Eine Strandidee

strandurlaubEs ist gar nicht so einfach, sich mit einer neuen Geschäftsidee auf dem Markt zu etablieren. Dennoch würde ich es immer wieder tun. Plötzlich traf mich, wie viele andere auch, die Arbeitslosigkeit. Was sollte ich jetzt nur machen? Die Kinder brauchen etwas zum Anziehen, die Familie muss ernährt werden – wollen wir gar nicht davon reden, dass unser Haus noch nicht abbezahlt ist.

Jetzt geht’s los

Ich bin begnadeter Surfer und war schon des Öfteren in Australien, um an speziellen Surfcups teilzunehmen. Eigentlich ist für mich Australien immer noch das Land, in dem ich leben möchte. Aber, wie sollte es auch anders sein, die liebe Familie spielt bei dieser Idee nicht mit. Also blieb mir gar keine andere Wahl als das australische Sommerfeeling nach Deutschland zu holen, und zwar mit meinem eigenen Surfshop inklusive einer offiziellen Surfschule. Natürlich waren hier einige Vorbereitungen nötig, um die entsprechenden Lizenzen zu bekommen. Die Nähe zu einem optimalen See hat meiner Idee ein Gesicht gegeben.

Das passende Objekt

Nun musste ich noch das passende Objekt finden. Ich stellte mir eine typisch australische Holzhütte mit einer originellen Beachflag vor. Kaum habe ich es nur ansatzweise gedacht, kamen schon die ersten Objekte in mein Blickfeld. Und zwar ein Hausboot – davor konnte man hervorragend die Beachflag aufstellen. Ich dachte, ich träume, als ich meinem Wunsch von der eigenen Surfschule immer näher kam. Doch da stand sie nun in voller Größe, mit einer originellen Beachflag davor.

Die Werbefahne ließ ich von einem langjährigen Freund entwerfen, der schon seit ewigen Zeiten Werbedesigner ist. Des Weiteren habe ich noch eine Beachflag für Werbezwecke, außerhalb der Surfschule, anfertigen lassen. Meine Frau begibt sich mit der praktischen Werbefahne regelmäßig in die Innenstadt, um neue Kunden anzuheuern und auch den Menschen von der Surfschule zu berichten. Denn dort wo wir wohnen, ist das Surfen eine noch eher unbekannte Sportart.

Der Erfolg bleibt

Mit einem richtigen Konzept, den richtigen Leuten und der passenden Werbung ist es mir gelungen, meinen Surfshop mit Surfschule schon seit ein paar Jahren erfolgreich zu leiten. Die Menschen kommen gerne und teilen das australische Sommerfeeling mit mir und dem Surfbrett. Es war mir wichtig, auch wirklich alles im australischen Stil zu machen. Die Werbefahne tat ihr Übriges dazu. Bei den Kunden ist die Werbefahne auch ein Erkennungsmerkmal für unseren Surfshop.

Tipps an alle

Wer sich jemals selbstständig machen möchte, sollte sich ein gutes Konzept zurechtlegen. Denn das Wichtigste, damit der Laden oder das Geschäft gut läuft, ist ein bis ins kleinste Detail ausgeklügelter Plan. Die Werbung spielt natürlich eine große Rolle dabei. Die Werbefahne oder Beachflag, wie man sie sonst noch nennt, sind kostengünstige und effektive Methoden, um auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem passenden und originellen Firmenlogo prägt sich die Werbefahne im Kopf der Kunden ein. Noch eine geniale Eigenschaft einer Beachflag ist die, dass man die Werbefahne immer und überall aufstellen kann – da wo sie gerade benötigt wird. Das kann die Innenstadt der Heimat oder im Messezentrum oder vor dem eigenen Landen sein. Mit dem australischen Sommerfeeling verzaubert man auf eine optimale Weise seine Kunden und welche die es morgen sein werden.

Bildquellenangabe: Franziska Weiß / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.