Wo die wilden Tiere wohnen

Auch in der heutigen Zeit gibt es noch Plätze auf dieser Erde, die sich für Tier- und Naturliebhaber als wahres El Dorado entfalten. Ein eindrucksvolles Beispiel für die faszinierende Vielfalt an Arten ist Namibia. Die Tierwelt Namibias nimmt sich aus wie ein „Best of“ der bedeutendsten Zoos dieser Welt. Mit dem fundamentalen Unterschied, dass sich hier sämtliche Tiere in freier Wildbahn, in ihrem natürlichen Umfeld, frei bewegen und in einem geschützten Rahmen direkt beobachtbar sind: In Namibias Steppen, Flusslandschaften, aber auch in den Sanddünen ist fast alles vertreten, was man sonst nur aus Büchern oder zum kleinen Teil aus Tiergärten kennt. Das reicht von Säugetieren, Vögeln, Reptilien bis zu Meereslebewesen. Allein der bekannte Etosha Nationalpark beheimatet 114 verschiedene Arten an Säugetieren!

Erste Reihe fußfrei in der Natur
Insgesamt kann Namibia mit 26 Nationalparks aufwarten, wo sich Flora und Fauna auf beeindruckende Weise vor dem Besucher entfalten. Sie sind wahre Paradiese für alle, die Einblick in diese exotische Lebenswelt gewinnen wollen. Besonders frequentierte Treffpunkte der Tiere und gute Plätze zum Fotografieren sind die Wasserstellen. Einige sind natürliche Wasserlöcher, andere von menschlicher Hand durch Aushub angelegt. Neben Elefanten, Zebras, Giraffen, Löwen, Leoparden und Geparden kann man Warzenschweine, Nashörner und Antilopen „live“ erleben. Etliche der Tiere, die man in den vielseitigen Landschaften Namibias zu Gesicht bekommt, sind sehr selten, wie etwa die Rappen- und Pferdeantilopen. Manche Tiere, die früher vom Aussterben bedroht waren, gehören hier mittlerweile zu den geschützten Arten. Dem entsprechend ist es etwas ganz Besonderes, Spitzmausnashorn, Wildhund, schwarzem Rhinozeros, Oribi, Puku und Schwarzkopf-Impala zu begegnen. Wo sonst bekommt man die einzigartige Möglichkeit, solche seltenen Wildtiere aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können?

Namibia ist eine Reise wert
Wer es selbst einmal ausprobieren und eine der begehrten Namibia Reisen buchen möchte, kann aus einer Reihe individueller Angebote wählen. Hat man etwa drei Wochen freie Zeit zur Verfügung um in die außergewöhnliche Kulisse der afrikanischen Tier- und Pflanzenwelt einzutauchen, so ist eine Rundreise durch Namibia zu empfehlen. Sie bietet einen beeindruckenden Einblick in die vielen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten dieses faszinierenden Landes und seiner exotischen Tierwelt. Besonders Naturverbundene entscheiden sich für das Übernachten in Zelten – andere werden die Annehmlichkeiten in Lodges vorziehen… Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wofür auch immer man sich entscheidet: An die faszinierenden Eindrücke aus Namibia wird man sich mit Sicherheit lange erinnern. Und daheim viel Außergewöhnliches zu erzählen haben …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.