Motorradreisen – die besondere Art, sich zu erholen

Aus gutem Grund zählt der Urlaub zu den schönsten Tagen des Jahres. Ob als Single oder mit Freunden, ob in Familie oder im Verein: Die Schönheiten des Landes, die Sehenswürdigkeiten in fernen Ländern besichtigen zu können, macht den besonderen Reiz von Urlaubstagen aus. Längst ist es üblich, nicht mehr nur einfach ins Grüne zu fahren. Vor allem Motorradfahrer nutzen heute die Möglichkeit, dank nahezu grenzenloser Reisemöglichkeiten quer durch die Welt zu touren.

Die Berge bieten Herausforderung

So individuell, wie viele Motorradfahrer heute sind, so vielfältig sind auch die Reiseziele. Eine große Gruppe von Fans liebt es, per Motorrad und Beiwagen in die Berge zu fahren. Ob Alpen oder Pyrenäen, Thüringer Wald oder Harz: Deutschland und die angrenzenden Ländern bieten herrliche Möglichkeiten, Serpentinen zu testen und sich dabei nicht nur mit seinen Fahrkünsten zu versuchen, sondern zugleich die Natur kennenzulernen. So ist es inzwischen absolut im Trend, Motorradreisen quer durch Deutschland zu unternehmen.

Eine beliebte Strecke, die mit Blick auf zahlreiche Serpentinen besonders attraktiv ist, ist dabei die alte Harzstraße. Die B242, die quer durch den Harz führt, bietet entlang der Strecke zusätzlich vielfältige Möglichkeiten, um wunderschöne Städte wie Goslar oder Quedlinburg, vielleicht bei ausreichender Zeit sogar den Brocken kennenzulernen.

Legendäre Strecke in den USA

Ein Klassiker für alle, die sich ein Motorrad mieten und den sprichwörtlichen hauch der grenzenlosen Freiheit genießen wollen, ist eine Tour entlang der Route 66. 1926 eröffnet ist diese quer durch die Vereinigten Staaten führende Strecke ein besonderes Highlight. Wer also von Chicago nach Santa Monica in Kalifornien im Westen fahren will, der wird nicht nur enorm viel Vergnügen beim Testen der Strecke haben. Er wird vor allem eine Strecke erleben, die unendlich viele Geschichten erzählt, in kleinen Truck Stopps, in Motels, mit herzlichen Menschen und knurrigen Rangern. Die Route 66 ist ein Synonym für ein Abenteuer auf zwei Rädern – und sie ermöglicht es jedem, die Vereinigten Staaten im besten Sinne des Wortes ganz authentisch kennenzulernen.

Viele Möglichkeiten in Europa

Wer dagegen nicht so weit reisen will, um im Zuge von Motorradreisen zu entspannen, der hat in Europa zahlreiche Möglichkeiten. Reisen nach Prag oder Budapest gelten als ausgesprochen attraktiv. Aber auch eine Tour durch das reizvolle Baltikum ist ein besonderes Erlebnis. Dort mischen sich uralte Tradition, wunderbar sanierte Herrenhäuser und der Charme europäischer Metropolen wie Riga oder Tallin, die mit den großen Städten dieser Welt längst mithalten können. Die Reise auf dem Motorrad lässt immer ausreichend Zeit und bietet umfassend Gelegenheit, um einfach einen Stopp einzulegen, mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und vielleicht einen Abstecher zu einem besonderen Ausflugsziel zu unternehmen. Sich selbst diese Zeit zu nehmen, sich die Freiheit der Erholung zu gönnen – das macht den Reiz diese Reisen aus, die heute immer populärer werden.

Bildquellenangabe: Chappelle / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.