Wie sollte ein guter Reisebericht aussehen?

Ein Urlaub an der See, ein Wanderwochenende in den Bergen oder aber ein Aufenthalt am anderen Ende der Welt: Wer tolle Regionen und fremdländische Ziele besucht, der will sich nicht nur erholen und neue Eindrücke kennen lernen. Jeder Urlaub ist immer auch die Gelegenheit, in einem Reisebericht Freunden und Bekannten von den besonderen Momenten dieses Aufenthalts zu berichten. Der Reisebericht zählt deshalb zu den besten Möglichkeiten, fremden Menschen ein fernes Land und eine besondere Kultur nahe zu bringen. Aber auch jene, die Deutschland bereisen, können mit dieser Art der Wissensvermittlung für sich und liebe Menschen Wichtiges festhalten und wertvolle Tipps geben.

Was ein Reisebericht enthalten sollte

Grundsätzlich sollte der Bericht über eine Fernreise zwei grundlegende Dinge erfüllen. Er sollte die Voraussetzungen, um ein Land zu bereisen, enthalten. Denn oftmals sind es die kleinen Dinge, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Welche Medikamente und Schutzmittel sind sinnvoll? Welche Kleidung sollte mitgeführt werden? Welche kulturellen Aspekte sollten in einem Land berücksichtigt werden? Vor allem aber sollte ein Bericht über eine Reise immer auch verdeutlichen, was dieses Land ausmacht. Die Mischung aus persönlichen Erlebnissen und dem großen Rahmen, die ein Reiseziel ausmachen, sind die optimale Mischung. Wer über das legendäre Taj Mahal in Indien berichtet, wird nicht daran vorbeikommen, auch über die Rikschafahrer, Souvenirverkäufer und die geschwätzigen Touristenführer zu schreiben.

Je konkreter ein Bericht wird und je anschaulicher er geschrieben ist, desto emotionaler können ihn die Leser annehmen. Dabei sollten sich die Autoren vorab überlegen, ob sie den Bericht über ihre Fernreisen chronologisch und dem Reiseverlauf entsprechend abfassen oder ob sie eigene Schwerpunkte setzen. Die Konzentration auf das Wesentliche macht den besonderen Charme aus: Im Tagebuch-Abriss zu beschreiben, wie das tägliche Frühstück aussah, wird Leser sicher sehr schnell ermüden.

Das Reiseziel ist beim Reisebericht oft gar nicht so wichtig

Tatsächlich können alle Urlaubsberichte spannend und einzigartig sein. Nicht nur die am weitesten entfernten Ziele versprechen Spannung pur und exotische Erlebnisse. Auch die, die Deutschland bereisen, werden feststellen, dass Ostseeinseln und Hütten in den Bergen, Besuche unter Tage oder Ballonfahrten im Emsland ihre Reize haben. Wer reist, der hat was zu erzählen, sagt der Volksmund. Und tatsächlich: Nichts ist so wenig spannend, als dass es nicht aufgeschrieben werden könnte.

Bildquellenangabe: Thomas Klauer / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.