Rom – nicht nur im Sommer eine Reise wert

Rom zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Europa – und das aus gutem Grund. Wenn man allerdings an den Urlaub in der Ewigen Stadt denkt, sieht man sich an einem heißen Sommertag eisessend vor den berühmtesten Sehenswürdigkeiten, wie dem Kolosseum, der Spanischen Treppe oder dem Trevibrunnen. Rom ist allerdings nicht nur im Sommer eine Reise wert – die Ewige Stadt ist auch in der kälteren Jahreszeit ein wunderbares Reiseziel! Glaubt ihr nicht? Lasst euch vom Gegenteil überzeugen!

  1. Weniger Touristen, weniger Zeit in der Schlange
    Dass Rom im Winter ruhiger ist, ist natürlich kein Geheimnis. Deshalb habt ihr gute Chancen, sogar das Kolosseum zu besuchen, OHNE in der Schlange zu stehen. Kaum zu glauben, denn wer Rom schon mal im Sommer besucht hat weiß, dass die Warteschlangen bei den Hauptattraktionen und Museen oft eine unglaubliche Länge erreichen. Selbes gilt für Restaurants – im Winter werdet ihr keine Probleme haben einen Tisch in eurem Lieblingsrestaurant zu ergattern – ohne stundenlang mit leerem Magen zu warten.
  2. Keine Hitze
    Ihr bevorzugt immer noch die Reise im Sommer? Nun – ein weiteres Argument, des gegen die Romreise im Sommer spricht ist die Hitze. In Rom steigen die Temperaturen im Sommer oft in unerträgliche Höhen. Wer schon mal in Rom war, weiß, wovon ich spreche. Außerdem ist es kein Geheimnis, dass man, wenn man Rom authentisch erleben möchte, einen Großteil der Strecken zu Fuß zurücklegt – da sind Temperaturen rund um 10°C am Nachmittag genau richtig. Außerdem könnt ihr mit der richtigen Kleidung auch im Winter draußen sitzen und zwischendurch einen Snack genießen.
  3. Festlichkeiten
    Wenn ihr zur richtigen Zeit nach Rom reist, könnt ihr die Stadt von ihrer festlichsten Seite erleben. Wie beinahe in jeder großen Stadt in Europa gibt es auch in Rom wundervolle Weihnachtsmärkte, meist ab Ende November. Ihr seid Fans der italienischen Küche? Dann könnt ihr bestimmt nicht genug von den Köstlichkeiten bekommen, die an den Ständen der Weihnachtsmärkte angeboten werden. Am besten startet ihr beim Markt auf der Piazza Navona.

    Zu Silvester findet ihr in Rom jede Menge Partys. Die Stadt, die ohnehin schon für ihr Nachtleben bekannt ist, wird am letzten Tag des Jahres noch ein Stück verrückter. Egal wohin in der Stadt es euch verschlägt – es wird eine unvergessliche Nacht werden. Feuerwerk am Nachthimmel über dem Kolosseum – diesen Anblick werdet ihr so schnell nicht vergessen.

  4. Winter Wonderland
    Nicht nur zahlreiche Weihnachtsmärkte tragen dazu bei, dass sich die Ewige Stadt um die Weihnachtszeit in ein Winter Wonderland verwandelt. In Rom findet ihr ein Lichtermeer, das zu den beeindruckendsten in ganz Europa zählt. Auch wenn die Tage im Winter kürzer werden erstrahlt Rom im Licht der Weihnachtsbeleuchtung. In der ersten Dezemberwoche werden die Lichter offiziell bei einer großen Zeremonie vom Bürgermeister angeschaltet. An diesem Tag steigt ein großes Fest, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.
  5. Geld Sparen
    Flüge und Züge sind für gewöhnlich im Winter ein ganz schönes Stück billiger, als in der Hauptsaison. Wenn ihr also im Winter reist, könnt ihr euch eine Menge Geld sparen. Aber nicht nur die Anreise wird euch billiger kommen – auch vor Ort werdet ihr weniger Geld benötigen. Viele Restaurants, vor allem Nahe den Sehenswürdigkeiten, senken ihre Preise im Winter. Auch die Hauptattraktionen selbst adaptieren ihre Eintrittspreise je nach Saison.

    Und wenn ihr wirklich Geld sparen wollt, solltet ihr euch überlegen, eine Ferienwohnung statt eines teuren Hotels für euren Aufenthalt in Rom zu buchen. Hier könnt ihr alles, was ihr auf den Märkten erstanden habt, in eurem Apartment zubereiten und euch selbst an der italienischen Küche ausprobieren. Auf www.Oh-Rome.com findet ihr eine große Auswahl an Apartments in der Ewigen Stadt – ihr werdet also bestimmt eine Unterkunft für euren winterlichen Städtetrip nach Rom finden.

Also ich werde heuer meine Liftkarte gegen ein Flugticket tauschen – was meint ihr? Überzeugt?

Ein Kommentar

  1. Schöne Vorschläge für Rom, aber kurzfristig vor Weihnachten dorthin zu reisen kann doch ganz schön teuer werder. Am besten vor dem 22.12. reisen, da geht es preislich noch besser. Ansonsten absolut richtig, Rom dann zu genießen, wenn keine Millionen von Touris dort einfallen, wie eben im November, Anfang Dezember, Januar und Februar.
    Liebe Grüße
    Ulla Kastner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.