Traumhafte Nordsee: die Insel Sylt

Schon seit 100 Jahren ist Sylt als begehrtes Urlaubsparadies bekannt. Die typischen blau weißen Strandkörbe sind heute wie damals ein Sinnbild der gehobenen Gemütlichkeit auf der schönen Insel. Erregte Sylt in den 1960ern noch als Zentrum von FKK Anhängern Aufsehen, so ist die Insel heute vor allem für ihr besonderes Flair, die vielen hervorragenden Top Restaurants und die eine oder andere Freizeiteinrichtung beliebt.

Ein paar Fakten zur Insel Sylt
Sylt ist gleichzeitig der Name der Insel und der einer im Jahr 2009 gegründeten Gemeinde. Denn in diesem Jahr wurden die Gemeinden Sylt- Ost, Rantum und Westerland zusammengeschlossen. Etwa 60 Prozent der Fläche der Insel Sylt entfallen auf eben diese Gemeinde Sylt und auch etwa 70 Prozent der Einwohner. Die Gemeinde Sylt liegt dabei im Zentrum der Insel. Spricht man von Sylt, ist aber meist die Insel gemeint. Diese ist die größte der nordfriesischen Inseln und liegt vor der Küste Schleswig- Holsteins. Die bekanntesten Orte der Insel sind die Kurorte Westerland (ein Teil der Gemeinde Sylt), Wenningstedt und Kampen. Schon seit den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist die Insel Sylt vom Festland aus über den Hindenburgdamm erreichbar. Diese Verbindung beschränkt sich aber ausschließlich auf den Eisenbahnverkehr. Ein besonders nettes Faktum zur Insel Sylt ist die Tatsache, dass die Touristen und Einwohner der Insel sehr viele Sonnenstunden genießen dürfen. Im Jahr 2005 verzeichnete man in Sylt fast 2000 Sonnenstunden, das sind ungefähr 180 Stunden voll Sonne mehr als der Durchschnitt in Deutschland. Insgesamt ist Sylt im Winter etwas milder als das nahe Festland und im Sommer etwas kühler. Für alle die sich in den Sommermonaten vor der Hitze fürchten, bietet Sylt ideales Klima.

Erholung im Urlaubsparadies Sylt
Sylt ist ein Urlaubsparadies der Extraklasse. So verwundert es nicht, dass man sich einen Aufenthalt hier doch einiges kosten lassen muss. Wer sich ein Ferienhaus in Deutschland mieten oder kaufen möchte, der wird in Sylt mit relativ hohen Preisen rechnen müssen. Doch es lohnt sich, denn Sylt verzaubert durch seine atemberaubend schöne Landschaft. Sylt ist das, woran man denkt, wenn man an die romantische Nordsee denkt: Strandkörbe, weißer Sand, sanfte Dünen und Leuchttürme am Horizont. Der Westen der Insel ist geprägt von einem 40 Kilometer langen Sandstrand, hier finden sich auch die typischen Strandkörbe. Etwa 13.000 Stück findet man hier, kein Wunder, denn die hübschen Körbe sind nicht nur nostalgisch sondern auch die bequemste Art sich vor dem Wind zu schützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.