Urlaub in der Natur: der Harz lockt mit weiten Waldgebieten

Besonders für Familien eignen sich Urlaube im Inland, vor allem in ländlichen Gebieten mit breitem Naturraum. So fallen zum einen teure Flugreisen weg und zum anderen erleben viele Stadtkinder die Natur unterm Jahr nur im Park um die Ecke, so dass ein Ausflug in die „echte“ Natur nicht schaden kann. Ein ideales Reiseziel für Familien ist in Mitteldeutschland zum Beispiel der Harz. Ein großer Teil des Gebiets fällt auf den gleichnamigen Nationalpark, der mit riesigen Waldflächen auf begeisterte Wanderer und Spaziergänger wartet. Hier kann man nicht nur die Schönheit der Natur erleben, auch wer baden möchte oder etwas Neues erfahren möchte, ist hier genau richtig.

Wissenswertes zum Nationalpark Harz

Der Nationalpark Harz besteht seit einigen Jahren aus einer Fusion der beiden Nationalparks der Länder Sachsen- Anhalt und Niedersachsen. Zahlreiche Flüsse und Erhebungen prägen hier das Landschaftsbild. Zu den Flüssen zählen beispielsweise die Oder, die Ilse und die Bode und die drei größten Berge der Region sind der Brocken, der Bruchberg und der so genannte Achtermann. Der Brocken hat mit seinen über 1000 Metern den höchsten Gipfel in der Region. Er ist nicht nur deswegen ein beliebtes Ausflugsziel sondern auch weil hier schon seit ungefähr 100 Jahren eine Schmalspurbahn, die so genannte Brockenbahn, hinauffährt, mit der man den Gipfel ganz bequem erklimmen kann. Ist man einmal oben angekommen hat man bei idealen Wetterverhältnissen eine sehr weite Sicht. Außergewöhnlich für den Brocken sind vor allem auch seine extremen Wetterbedingungen. Da er schon recht weit nördlich in Deutschland liegt und seine Höhen bis jenseits der Waldgrenze reichen, sind die klimatischen Verhältnisse vergleichbar mit jenen in Island.
Für Touristen ist vor allem auch das Brockenhaus ein interessantes Ausflugsziel. Dieses befindet sich am Gipfel des Berges und informiert die Besucher über interessante Aspekte der Geschichte des Berges. Auch ein Hotel, ein botanischer Garten und ein Restaurant kann man sich bei einer Tour auf dem Brocken zum Ziel machen.
Einer der populärsten der vielen Wanderwege am Brocken ist der Goetheweg, der tatsächlich nach dem berühmten Dichter benannt ist. Johann Wolfgang van Goethe soll diesen Weg nämlich zu seinen Lebzeiten im 18. Jahrhundert eingeschlagen haben.

Ideale Unterkunft im Harz

Für Familien, die gerne wandern und die Gegend erkunden möchten, bietet sich vor allem eine der unzähligen Ferienwohnungen in der Region an. Bezieht man eine der gut ausgestatteten Ferienwohnungen, kommt es bei einer größeren Zahl von Köpfen meist billiger als der gleiche Komfort im Hotel. Auch ist man so viel flexibler als bei anderen Arten von Unterkünften und somit sein eigener Herr. Viele der Ferienwohnungen Harz sind auf Selbstversorgung konzipiert und bieten somit alles, was man für einen mehrwöchigen Urlaub zum Leben braucht, eine mit den grundlegenden Utensilien ausgestattete Küche gehört somit dazu.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.