Autoreisen – wichtige Tipps

Das eigene Auto zählt zu den beliebtesten Transportmitteln, um an das Urlaubsziel zu gelangen. Kein Wunder, schließlich erspart man sich das Warten am Flughafen und kann die Anreise so gestalten, wie es am besten zu den persönlichen Bedürfnissen passt. Doch eines sollte man nicht vergessen, nämlich den Sicherheitscheck vor dem Antritt der Fahrt. Manche schwere Mängel beim Fahrzeug treten im Alltag gar nicht erst auf, weil man dann nur kurze Strecken zurücklegt.

Muss man mehrere Stunden bei hohem Tempo auf der Autobahn fahren, kommen Schwachstellen manchmal plötzlich zum Vorschein und statt am Strand in der Sonne findet man sich am glühend heißen Pannenstreifen wieder und kann die Reise nicht fortsetzten. Die großen Automobilclubs bieten ihren Mitgliedern günstige Urlaubschecks für PKWs an. Gerade bei älteren Modellen lohnt sich diese Investition auf jeden Fall. Sollten die Experten von weiten Fahren abraten und schwerwiegende Mängel feststellen, kann man immer noch überlegen, sich einen anderen Wagen anzuschaffen. Günstige Gebrauchtwagen kann man hier finden. Wer meint, neben der Planung des Urlaubs keine Zeit für den Autokauf zu haben, sollte die Vorzüge des Internets nutzen. Die Gebrauchtwagenplattformen bieten übersichtliche Suchmasken, wo man detailgenau nach jenen Kriterien filtern kann, die einem bei einem Auto besonders wichtig sind.

Ist das eigene Auto noch gut in Schuss und möchte man keinen Urlaubscheck in einer Werkstätte oder bei einem Automobilclub in Anspruch nehmen, sollte man selbst die wichtigsten Dinge überprüfen. Zunächst gilt es einmal, die Flüssigkeitsstände zu kontrollieren und bei Bedarf aufzufüllen. Außerdem sollte man die Lichtanlage überprüfen und während der Fahrt einmal genau auf das Motorengeräusch achten. Ein weiterer wichtiger Punkt bei langen Autofahrten ist die Bereifung. Wer mit abgefahrenen Reifen in ein schweres Gewitter kommt, riskiert bei Aquaplaning von der Straße zu rutschen. Der Reifendruck ist genau auf die Beladung anzupassen. Ein zu niedriger Reifendruck führt nicht nur dazu, dass die Reifen ungleich abgefahren werden, sondern steigert auch den Verbrauch erheblich.

Was gilt es auf der Fahrt zu beachten?

Wenn es möglich ist, sollte man sich nicht gerade zur Hauptverkehrszeit auf den Weg machen. Durch lange Staus und stundenlange Wartezeiten auf den Autobahnen wird das Urlaubsvergnügen schon bei der Anreise erheblich getrübt. Natürlich möchte jeder so schnell wie möglich ans Reiseziel gelangen, dennoch sollte man nicht auf die Pausen vergessen. Die Konzentration lässt nach einiger Zeit erheblich nach. Ideal ist es natürlich, wenn man sich hinter dem Steuer abwechseln kann. Auf den Rastplätzen sollte zumindest der Fahrer keine schweren Speisen zu sich nehmen.

Nach dem Genuss frittierter Mahlzeiten fühlt man sich schnell müde und schlapp. Besser ist es, schon zu Hause gesunden Reiseproviant vorzubereiten. Dazu gehört klein geschnittenes Obst und Gemüse sowie Brötchen aus Vollkornmehl mit magerem Belag wie Schinken oder fettreduziertem Kräuterquark. Auf keinen Fall sollte man aufs Trinken vergessen. Besonders während der Sommermonate sollte man immer genügend Wasser im Auto mitführen, sodass man auch bei einem längeren Stau über Stunden hinweg gut versorgt ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.